Kiosk!Riga  >>

Plot eines Stadtplanes, 2 Blätter, 180 mal 270 cm; Projekt für die Ausstellung"Stories about Riga",
Latvian State Art Museum, 2002

Der Plan "Kiosk!Riga" kartierte eine spezielle Art von Bauwerken in der Innenstadt:
Zeitungskioske, Parkpavillone, Blumenläden, Wachhäuschen auf Parkplätzen,
öffentliche WC’s und viele andere "kleine Häuser", deren Funktionen manchmal nicht eindeutig
auszumachen waren. Ihre Formen betreffend, ließen sich seriell-industrielle Fertigungen von
„Unikaten“ unterscheiden.
Sie fanden sich verstreut in verschiedenen Straßen, Baulücken und noch
ungenutzten Arealen der Stadt und erzählen von den Umwälzungen und Provisorien der
postsowjetischen Zeit. Die gezeichnete Karte funktionierte als maßstabsgetreuer Stadtplan,
mit dem man sich von Kiosk zu Kiosk orientieren konnte.

Kiosk!Riga, 2002, 2 Plots of a city map on Forex, 180 x 270 cm
project for the exhibition „Stories about Riga“, Latvian State Art Museum

Rigakarte